Erster Motorradgottesdienst in Preetz 08.05.2011

szmtag
Chromeglänzende Harleys, kleine, liebevoll restaurierte Roller, urige Gespanne und abenteuerlich lackierte Rennmaschinen: Am Rasthuus an`t Krüz bei Preetz trifft sich Sonntags die Bikergemeinde aus ganz Schleswig-Holstein. Am Sonntag kam sie in einen ganz besonderen Genuss, denn Pastorin Simone Liepolt aus der Kirchengemeinde Raisdorf hatte zum ersten Motorradgottesdienst geladen.

300 Biker und viele interessierte Gemeindemitglieder waren gekommen, um daran teilzunehmen.

„Ich kann gar nicht Motorrad fahren und bin auch erst einmal mit einem Bike mitgefahren“, erzählt die energiegeladene Pastorin. Die Biker unter den ehrenamtlich tätigen Gemeindemitgliedern hatten sie auf die Idee gebracht, in dem außergewöhnlichen Rahmen unter freiem Himmel zu predigen. „Fahr nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann“, die alte Motorradfahrerweisheit stand im Mittelpunkt ihrer Predigt. Sie gedachte der verstorbenen und verletzen Motorradfahrer und erinnerte die Biker daran, dass sie bei ihrem gefährlichen Hobby Gottes Schutz wirklich dringend brauchen.
 
Die Biker in schwerer Lederkluft lauschten den Worten und genossen die besondere Atmosphäre.

Musikalische unterstützt von „Blech im Quadrat“ und dem Gospelchor „Hallelujahs“ ging es nach dem Gottesdienst auf die gemeinsame Ausfahrt um den Selenter See, die Pastorin Simone Liepolt im Beiwagen vom Raisdorfer Biker Matthias Stender anführte. „Ich bin eigentlich gar nicht so gläubig, aber das ist doch mal was anderes“, resümierte Stender.
 
Mit einem Grillfest endete der gelungene erste Motorradgottesdienst. Eine Neuauflage gilt als sehr wahrscheinlich!




Impressum | Datenschutz | Cookie Policy | Sitemap
© Sonja Schneider