Laboe, immer einen Ausflug wert!

Die Gemeinde Ostseebad Laboe mit ca. 5200 Einwohnerinnen und Einwohnern liegt malerisch am Ausgang der Kieler Förde im nördlichsten deutschen Bundesland Schleswig-Holstein. Zur Landeshauptstadt Kiel sind es rund 20 Autominuten zu fahren. Zum Hinterland gehört die historische Landschaft der Probstei mit Feld, Wald, Wiesen und Seen. Vor der Haustür sozusagen liegt die Kieler Förde, eine der meist befahrenen Wasserstraßen der Welt und das Segelmekka schlechthin. Etwas entfernt beginnt um die dänischen Inseln Langeland und Aero die sogenannte "Dänische Südsee".

Laboe wurde urkundlich erstmals 1240 erwähnt. Der Name, ehemals "Lubodne", stammt aus dem slawischen, was "Schwanenort" bedeutet. Dieser anmutige Großvogel ist das Wappentier Laboes und sowohl im Hafen als auch am Strand stets präsent.

Beherrschender Faktor im Wirtschaftsleben des Ortes ist neben Handwerk, Gewerbe und Einzelhandel vor allem der Tourismus. Jährlich verleben ca. 25.000 Feriengäste ihre schönsten Tage und Wochen des Jahres in unserem Ort. Die Zahl der Tagesgäste geht in die hunderttausende.

Laboe ist durch zwei verschiedene Teile mit unterschiedlichem Charme und Charakter geprägt, das Ober- und das Unterdorf. Im ersten finden sich allerdings kaum noch Spuren der bäuerlichen Landwirtschaft, nur die Anordnung teilweise historischer Gehöfte läßt die ursprüngliche Siedlungsform erahnen.

Im Unterdorf liegt der malerische Hafen mit Platz für ca. 350 Boote. Aber auch heute noch fahren von hier aus hauptberufliche Fischer auf die Ostsee hinaus, um ihrem schweren Tagwerk nachzugehen. In der Saison laufen zudem täglich Fährschiffe Laboe an, um Gäste nach Kiel  zu befördern. Auch das Angebot der Angelschiffahrt wird gerne angenommen. Daneben bestehen Möglichkeiten, Segelschiffe zu chartern oder die verschiedenen Segelscheine in Segelschulen zu erwerben. Eine Surfschule komplettiert das Angebot. Aushängeschild Laboes ist aber der kilometerlange weiße Sandstrand, dem sanft abfallend die Förde folgt, ein ideales Badeparadies gerade für Familien mit Kindern. Spielt das Wetter einmal nicht mit, steht Ihnen immer unser Meerwasserhallenbad mit Saunalandschaft als Ausweichmöglichkeit zur Verfügung. Ein dickes Plus ist auch das gesunde Meeresklima, welches den Ort auszeichnet. Man sieht (und spürt es): In Laboe liegt die Erholung bereits in der Luft.

Wer mehr über das Schöne Ostseebad erfahren möchte und vieles mehr findet man unter:

www.laboe.de

Ein ganz wichtiger Tip für leckeren Fisch ist die Fischküche Laboe direkt am Hafen. So einen leckeren Fisch bekommt man selten.

Aber Achtung! Im Winter hat die Fischküche geschlossen, also mal wegen der Öffnungszeiten oder auch einfach mal so auf die Homepage gucken und dann los:

www.fischkueche-laboe.de


Impressum | Datenschutz | Cookie Policy | Sitemap
© Sonja Schneider